Blog

Ist es OK, die Y-Achse nicht bei 0 starten zu lassen?

Ich persönlich bin ein Verfechter der Meinung, dass Y-Achsen, die nicht bei 0 beginnen, den Betrachter in die Irre führen. Dafür gibt es zahlreiche Beispiele und auch schon viele Artikel, nicht nur hier in meinem Blog. 

Doch ein Artikel beweist wieder einmal, dass es immer auch auf den Kontext, und besonders auf die Zielgruppe ankommt. Diese ist am Ende wichtiger als die Konvention, doch bitte die Y-Achse bei 0 beginnen zu lassen. 

 Quelle: Quartz

Quelle: Quartz

Quartz z.B. bekommt regelmäßig den Hinweis von aufgeschreckten Lesern, dass Ihre Y-Achse nicht bei 0 beginnt. Das obere Chart sieht ja auch nahezu reißerisch und falsch aus! Ein weiteres Beispiel aus dem Artikel zeigt aber eindeutig deren Punkt.

Die Zielgruppe von Quartz interessiert sich nunmal für den (kurzfristigen) Trend. Dieser ist im Chart mit der bei 0 startenden Y-Achse überhaupt nicht zu erkennen oder zu deuten. 

Bei gutem (Information) Design ist die Zielgruppe die bestimmende Größe - wichtiger als das blinde Befolgen eines Notationskonzeptes. Daher ist es umso bedeutender seine Zielgruppe zu kennen und die Visualisierung entsprechend zu erstellen.