Blog

Robert Kosara: "Gruppierte Säulen sind am schlimmsten"

Robert Kosara:

Bar charts are great. They always work. They're always the safe choice. Right? Well, no. Stacked bar charts are deceiving because we think they work just like regular bars, when they're really pretty terrible.

Roberts Argumente gegen gruppierte Säulen teile ich absolut, wenn es primär darum geht, die Trends der einzelnen Segmente genau interpretieren zu müssen. Für den Gesamttrend fällt das dem Leser bei diesem Diagrammtyp über die Balkenlänge leicht, die Veränderungen der einzelnen Teilsegmente sind dagegen schwer zu interpretieren, da sie immer an unterschiedlichen Stellen starten und enden. 

Im hier dargestellten Fall ist die Diagrammwahl nicht optimal. Die Überschrift suggeriert, dass man einen Vergleich der Bezirke untereinander ziehen kann. Das ist aber leider nicht so einfach möglich. Eine Darstellung der Segmentveränderungen in "Small Multiples" anhand einer einheitlichen Skalierung wäre sehr wahrscheinlich besser geeignet.

Nur meiner Meinung nach kann man gruppierte Säulen nicht einfach pauschal verteufeln und neben den Kreisdiagrammen an den Pranger stellen. Es kommt immer darauf an, was der Ersteller für Inhalte transportieren möchte. Wenn der Gesamttrend im Fokus steht und sekundär die Zusammensetzung der Gesamtsumme interessant ist, hat dieser Diagrammtyp seine Daseinsberechtigung. 

Source: https://eagereyes.org/techniques/stacked-b...